yoga in schule

Yoga in der Schule

Yoga in der Schule wird in folgenden drei Varianten angeboten:

  • Yogalektionen für Lehrer und Lehrerinnen
  • Freifach Yoga für Schüler und Schülerinnen
  • Yogaworkshops in der Präventionsarbeit

Yogalektionen für Lehrer und Lehrerinnen

In regelmässigen Yogalektionen erfahren Lehrern und Lehrerinnen, wie sie sich rasch und einfach entspannen und Energie auftanken können. Die Atem- und Körperübungen und die damit einhergehende physische und geistige Regeneration bringen innere Ausgeglichenheit und Harmonie mit sich.

Die allwöchentlichen Yogalektionen mindern Stresssymptome dauerhaft und führen zu mehr Zufriedenheit und Kraft im Schulalltag. Es werden auch Tipps und Tricks vermittelt, wie bei der Arbeit Gelassenheit und Kreativität erhalten bleiben.

Das Ausüben von Yoga im Lehrerteam fördert eine gesunde Teamkultur. Lehrer und Lehrerinnen erfahren sich innerhalb der Schule in einem ganz anderen Kontext. Oftmals entsteht am Ende der Yogalektion ein erfrischender Austausch, der geprägt ist durch Entspannung und neue Energie.

“Yoga an unserer Schule baut mich auf und regt meine intuitive, schöpferische Kraft an. Es entspannt und schafft Distanz zum Schulalltag. Und: die Yogastunden hinterlassen Spuren in Körper und Geist, welche sich mit der Zeit zu neuen Wegen ausweiten. Besonders wertvoll ist für mich die Erfahrung, mit meinen Kollegen und Kolleginnen in Kontakt zu treten, ohne dass der Anlass wie gewöhnlich ein schulspezifischer ist.”
E.H., Kunstlehrerin Gymnasium Hohen Promenade Zürich

Preis
Eine Yogalektion dauert 90 Minuten und kostet CHF 200.-
Das Angebot kann von bis zu zwanzig Personen in Anspruch genommen werden.

Ein Schnupperkurs umfasst 8 Lektionen.

Der reguläre Yogakurs findet während des Schuljahres einmal pro Woche statt (ohne Schulferien).

Ort
Die YogalehrerIn kommt jeweils an die Schule. Die Schule stellt die Aula oder ein Schulzimmer zur Verfügung.

Freifach Yoga für Schüler und Schülerinnen

In regelmässigen Yogalektionen lernen die SchülerInnen Methoden zur Entspannung und Regeneration von Körper und Geist. Sie erlangen dadurch grössere Gelassenheit und stärkeres Selbstbewusstsein. Das erleichtert den Schulalltag, den Umgang mit dem eigenen Gefühlshaushalt und den Mitschülern.

Mit verspielten Elementen wie Musik, Bewegung und Kerzenlicht wird eine wohltuende Oase geschaffen, die im speziellen Jugendliche anspricht. Das Schulzimmer wird so einmal ganz anders erlebt.

Preis
Auf Antrag übernimmt der Kanton die Kosten für das Freifach Yoga. Die Kantonsschule Hohe Promenade in Zürich beispielsweise erhält für seine Yogakurse seit Herbst 2010 Unterstützung vom Kanton.

Ort
Die Yogalehrerin kommt an die Schule. Die Schule stellt die Aula oder ein Schulzimmer zur Verfügung.

Yogaworkshops in der Präventionsarbeit

In halb- oder ganztägigen Yogaworkshops erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung in die Grundlagen des Yoga. Daneben werden Themen wie Sexualität, Gefühlshaushalt, Entspannung, Stressabbau, Ernährung und Drogenkonsum ausführlich besprochen.
Die yogische Sichtweise auf den Menschen hält dazu nützliche Tipps bereit. Diese helfen bei der Stärkung des Selbstbewusstseins, der Selbstbestimmung und der persönlichen Gelassenheit.

Preis
Nach Absprache

Ort
Die Yogalehrerin kommt an die Schule. Die Schule stellt die Aula oder ein Schulzimmer zur Verfügung.